Pamina Magazin

Die neue Website

Pamina-Magazin liefert Ihnen hochwertige Berichte zur Klassik im Südwesten. Wir informieren Sie über Konzerte, Künstler, CDs und Veranstaltungen.

Sie haben die Wahl

Das neue Abo-Modell

Unsere Inhalte können Sie mit verschiedenen Abo-Modellen nutzen. Beim Bezahlsystem haben wir uns für den Marktführer PAYPAL entschieden. 
PAMINA kurz notiert

Karlsruher Orgelsommer findet statt

(red.) Gute Nachrichten für alle Freunde der Orgelmusik: Die Evangelische Stadtkirche Karlsruhe lädt auch in diesem Jahr zum Internationalen Orgelsommer – dieser ist sogar etwas verlängert, denn vom 19. Juli bis zum 23. August gibt es sechs Konzerte (statt der sonstigen fünf).
Da wegen der Sicherheitsabstände weniger Publikum zugelassen ist, gibt es an den jeweiligen Sonntagen zwei Konzerte: Organisten aus den USA, Frankreich, Tschechien und Deutschland spielen um 18 Uhr und um 20.30 Uhr an den beiden Stadtkirchenorgeln. Dank Videoübertragung auf Großleinwand hat das Publikum die Organisten bestens im Blick. Wegen der Corona-Pandemie muss in diesem Jahr allerdings leider auf die Lenter-Orgel der Kleinen Kirche verzichtet werden, ebenso entfallen die Talk-Runde vor den Konzerten und der Sektausschank.
Die beiden Orgeln der Stadtkirche - die französisch-barocke Rémy-Mahler-Orgel und die romantische Steinmeyer-Orgel - ermöglichen eine adäquate Interpretation nahezu aller musikalischen Stilbereiche. „Die sommerlichen Orgelkonzerte haben sich als beliebtes und überregional bekanntes Format etabliert“, freut sich der Initiator und künstlerische Leiter Kirchenmusikdirektor Christian-Markus Raiser, „Besonders in diesem Jahr ist es mir eine große Freude und ein persönliches Anliegen, das Festival durchzuführen und damit einen Beitrag aus dem kulturellen Shutdown zu leisten.“
Nathan Laube, ein junger amerikanischer Star der Orgelszene, hat am 19. Juli Werke von Bach, Beethoven, Mendelssohn und Brahms im Gepäck. Der Hamburger Organist und Echo-Klassik-Gewinner Christoph Schoener bringt am 26. Juli Werke von J.S. Bach, C.Ph.E. Bach, Reger und Brahms nach Karlsruhe. Einer der bekanntesten Organisten unserer Zeit ist Olivier Latry aus Paris/Notre Dame; er wird am 2. August auf den Stadtkirchenorgeln Werke von Marchand, Bach, Escaich, daneben eigene Kompositionen interpretieren. Der junge Essener Domorganist Sebastian Küchler-Blessing ist für die Musik an der Kathedralkirche des Ruhrbistums verantwortlich und beim diesjährigen Karlsruher Orgelsommer mit Werken von Liszt und Improvisationen zu erleben. Am 16. August kommt der Hausherr, Christian-Markus Raiser, in einem Programm mit Werken von Mendelssohn, Vierne, Couperin und Bach zu Wort. Im Rahmen des Abschlusskonzertes am 23. August wird die Organistin der bedeutenden Kathedrale St. Jacub/ Prag, Irena Chřibková, mit Werken von Young, Bédard, Weinberger, Böhm und Storace erwartet.