Ein Hoffnungszeichen

Musik zu "Cantate" in der Christuskirche Karlsruhe

 

200510 Cantate Christuskirche

Es war ein schönes Symbol, dass ausgerechnet zum Sonntag „Cantate“ die Karlsruher Kirchen wieder zum Gottesdienst luden: An diesem Sonntag steht im evangelischen Kirchenjahr die lobpreisende, singende Gemeinde im Mittelpunkt. So lautet auch der Wochenspruch: „Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder“.
Mancher Besucher mag es ebenso als ein kleines Wunder empfunden haben, dass nach acht Wochen musikalischer Abstinenz (von den Online-Angeboten einmal abgesehen) erstmals wieder „Live-Musik“ in Karlsruhe zu hören war: Mit gehörigem Sicherheitsabstand zueinander musizierten auf der Empore das Athos Ensemble, dazu einige Instrumentalisten mit Carsten Wiebusch an der Orgel. Dem Klang tat das keinen Abbruch: Die Werke von Heinrich Schütz waren aufbauend, tröstlich.

Der Zugriff auf diesen Artikelbereich ist nur unseren Abonnenten gestattet. Wenn Sie bereits ein Abonnement besitzen, loggen Sie sich bitte ein. Um sich für ein neues Abonnement anzumelden, klicken Sie bitte hier.