"Wir wollten ein positives Signal senden"

Ettlinger Klavierwettbewerb wird zum "Ettlinger Online Finale 2020"

 

180812 Preistraeger Ettlingen

Man hatte bereits erwartet, dass der Ettlinger Klavierwettbewerb aufgrund der Corona-Krise ersatzlos abgesagt würde. Immerhin reisen zur Wettbewerbszeit im August junge Menschen aus aller Welt (die meisten von ihnen aus Asien oder den USA) in das kleine Städtchen an der Alb; sie werden privat betreut, und sie absolvieren ihre Wertungsspiele in einem meist voll besetzten Asamsaal. Auch das abschließende Preisträgerkonzert in der Stadthalle ist in der Regel ausverkauft.
Doch dann teilte die Stadt Ettlingen mit: Der Wettbewerb findet statt, und zwar virtuell. „Die Absage stand ganz klar im Raum“, erklärte der organisatorische Leiter Frank Reich auf Nachfrage. Man entschied sich anders - und kreierte mit einem „Online-Finale“ ein ungewöhnliches Wettbewerbs-Format.

Der Zugriff auf diesen Artikelbereich ist nur unseren Abonnenten gestattet. Wenn Sie bereits ein Abonnement besitzen, loggen Sie sich bitte ein. Um sich für ein neues Abonnement anzumelden, klicken Sie bitte hier.