Jubiläum im kleinen Kreis

Zum Orgelgeburtstag lud die Karlsruher Christuskirche zur musikalischen Andacht

 

200521 Klais Orgel

Vor zehn Jahren, am Himmelfahrtstag, erklang zum ersten Mal die neue Klais-Orgel in der Christuskirche Karlsruhe - und wäre nicht die Corona-Krise dazwischen gekommen, dann hätte man dieses Jubiläum mit Sicherheit entsprechend gefeiert.
Als der Bonner Orgelbauer Philipp Klais sein Instrument im Rahmen des Einweihungskonzerts dann in seiner ganzen Klangpracht hörte, da habe er – so erzählt Pfarrerin Gabriele Hug – erstaunt gerufen: „Der Carsten Wiebusch holt hier Töne raus, die sind da gar nicht drin!“ Auch in der jetzigen Zeit, sagt die Pfarrerin, „ist es unsere Aufgabe, Töne herauszuholen, wo eigentlich keine sind“.
Immerhin, ein kleines Format war dennoch möglich zum Geburtstag: Zwei Orgelandachten gab es, eine davon sogar recht amüsant, denn William Albrights „King of Instruments“ ist eine humorvolle Sicht auf sämtliche Manuale und Register
.

Der Zugriff auf diesen Artikelbereich ist nur unseren Abonnenten gestattet. Wenn Sie bereits ein Abonnement besitzen, loggen Sie sich bitte ein. Um sich für ein neues Abonnement anzumelden, klicken Sie bitte hier.