Lieder von Clara Schumann: Bezaubernde Raritäten

200726 Clara Schumann LiederDie folgende Besprechung ist auch eine Würdigung des Karlsruher Musikwissenschaftlers Joachim Draheim.

Wer das Liedrepertoire der Romantik liebt, dem sei unbedingt diese CD empfohlen. Die Besprechung ist nicht nur eine Art „Nachklang“ zum Clara-Schumann-Jahr, sondern damit soll zugleich auch die Arbeit des Karlsruher Musikwissenschaftlers Joachim Draheim anlässlich seines 70. Geburtstags gewürdigt werden. Im „Hauptberuf“ war Draheim - zudem ein studierter Altphilologe – noch bis vor einigen Jahren als Latein-Lehrer am Karlsruher Lessing-Gymnasium tätig. Doch in der Region kennt man ihn hauptsächlich als leidenschaftlichen Noten-, insbesondere Autographensammler; als fleißigen Herausgeber, vor allem aber als „erste Adresse“, wenn es um Leben und Werk von Robert und Clara Schumann und deren Weggefährten geht. Zahlreiche Initiativen, Projekte und CD-Veröffentlichungen sind auf sein Engagement zurückzuführen oder tragen mindestens seine Handschrift: die Konzerte im Alten Ratssaal in Baden-Baden etwa (vormals: Schuncke-Archiv-Konzerte) oder verschiedene Ausstellungen. Auch die Dirigentin Kirstin Kares beriet er bei der Ersteinspielung von Werken aus der Karlsruher Hofmusik mit dem Karlsruher Barockorchester.
Die CD „Clara Schumann – Complete Songs“, erschienen bei Dabringhaus & Grimm, hat Joachim Draheim ebenfalls konzipiert; die Lieder sind hier erstmals vollständig veröffentlicht. Es musizieren die Sopranistin Miriam Alexandra, die in Karlsruhe studierte, der Tenor Peter Gijsbertsen und der Pianist Jozef De Beenhouwer.

Der Zugriff auf diesen Artikelbereich ist nur unseren Abonnenten gestattet. Wenn Sie bereits ein Abonnement besitzen, loggen Sie sich bitte ein. Um sich für ein neues Abonnement anzumelden, klicken Sie bitte hier.