Im Geiste Mozarts und Wagners

Waltraud Meier und das Kammerorchester Basel gastierten in Baden-Baden

 

190506 Waltraud Meier

Oft war die Mezzosopranistin Waltraud Meier zu Gast im Festspielhaus Baden-Baden: Als Kundry, als Ortrud, als Venus. Jetzt kehrte die große Wagner-Interpretin mit den "Wesendonck-Liedern" zurück. Insgesamt war dies ein Programm voller interessanter Verflechtungen: Den zweiten Teil des Konzerts widmeten Dirigent Paul McCreesh und das Kammerorchester Basel der Musik Mozarts - unter anderem durch die Augen von Tschaikowsky ...

Der Zugriff auf diesen Artikelbereich ist nur unseren Abonnenten gestattet. Wenn Sie bereits ein Abonnement besitzen, loggen Sie sich bitte ein. Um sich für ein neues Abonnement anzumelden, klicken Sie bitte hier.