Geisterhafte Schauer-Romantik

Benjamin Brittens Kammeroper "The Turn of th Screw" an der Karlsruhe Musikhochschule

 

190602 Turn of the Screw

Das Institut für Musiktheater an der Karlsruher Musikhochschule zeigt im Rahmen seiner Opernaufführungen immer wieder Gespür für das Besondere, für interessante Stoffe: in diesem Fall für die Kammeroper "The Turn of the Screw" von Benjamin Britten. Die Geschichte - nach einer Novelle von Henry James (1843-1916) - löst die Grenzen zwischen Realität und Einbildungskraft vollständig auf; die Geister längst verstorbener Personen auf dem Landsitz Bly - sie bestimmen das Geschehen, sie kontrollieren die handelnden Personen. Und Britten versteht es, mit meisterhaften Spannungsmomenten auch in der Musik buchstäblich die Schraube zu überdrehen.
Noch morgen, am 5. Juni, ist das Stück im Wolfgang-Rihm-Forum (19.30 Uhr) zu sehen.  

Der Zugriff auf diesen Artikelbereich ist nur unseren Abonnenten gestattet. Wenn Sie bereits ein Abonnement besitzen, loggen Sie sich bitte ein. Um sich für ein neues Abonnement anzumelden, klicken Sie bitte hier.