Mit Tempo, Witz und Leidenschaft

"Junges Kollektiv Musiktheater" zeigte Puccinis "Gianni Schicchi"

 

190823 Gianni Schicchi

"Der Tolle dort ist Gianni Schicchi; tollwütig plagt er die anderen".
Ja, so geht es zu im vorletzten Höllenkreis. Bereits in Dantes "Göttlicher Komödie" taucht der gewitzte Betrüger auf, allerdings nur in wenigen Zeilen, doch diese genügten dem Librettisten Giovacchino Forzano, um eine herrliche Komödie zu schreiben - Textgrundlage für Puccinis genial satirische Kurzoper "Gianni Schicchi".
Das wiederum inspirierte die junge Regisseurin Marlene Pawlak und ihre Mitstreiter zu einer launigen Produktion des Jungen Kollektiv Musiktheater in Karlsruhe: Ein spätsommerlich-spritziges Opernvergnügen.

Der Zugriff auf diesen Artikelbereich ist nur unseren Abonnenten gestattet. Wenn Sie bereits ein Abonnement besitzen, loggen Sie sich bitte ein. Um sich für ein neues Abonnement anzumelden, klicken Sie bitte hier.