Fester Bass, kunstvolle Variationen

Carsten Wiebusch spielte in der Reihe "Faszination Orgel" an der Christuskirche Karlsruhe

 

200913 Orgel Wiebusch

Wer häufig Orgelkonzerte besucht, der liest es vermutlich regelmäßig im Programm: Passacaglia, Chaconne, oft auch Toccata (wobei letztere nicht vorkam im jüngsten Konzert an der Christuskirche.) Und man denkt sich vielleicht: Was genau ist das eigentlich?
Nun lenkte Carsten Wiebusch im Rahmen der Karlsruher Orgelspaziergänge den Blick speziell auf diese Formen und fragte: „Immer das Gleiche?“

Der Zugriff auf diesen Artikelbereich ist nur unseren Abonnenten gestattet. Wenn Sie bereits ein Abonnement besitzen, loggen Sie sich bitte ein. Um sich für ein neues Abonnement anzumelden, klicken Sie bitte hier.