Sieben Schmerzen Mariens und Sieben letzte Worte

Zur Karwoche erklang in den Karlsruher Kirchen Musik von Joseph Haydn und Johann Sebastian Bach

 

210330 Kruzifix St Stephan

Da die Passionszeit von den Karlsruher Kirchen vor allem mit musikalischen Andachten begangen wird  (der einzigen Art des Musizierens, die derzeit überhaupt vor Zuhörern möglich ist), ergeben sich in den vielen geistlichen Impulsen bisweilen ganz unbeabsichtigte Verbindungen: So war am Wochenende zu Palmsonntag Joseph Haydns selten aufgeführtes „Stabat Mater“ in St. Stephan zu hören - die Kreuzigung Jesu aus der Sicht der leidenden Mutter Maria. Zugleich erklang in der Evangelischen Stadtkirche Haydns wesentlich bekannteres Streichquartett über die „Sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz.“
Gestern eröffnete zudem die Stadtkirche Durlach die Reihe ihrer Passionsmusiken mit Arien von Johann Sebastian Bach.

Der Zugriff auf diesen Artikelbereich ist nur unseren Abonnenten gestattet. Wenn Sie bereits ein Abonnement besitzen, loggen Sie sich bitte ein. Um sich für ein neues Abonnement anzumelden, klicken Sie bitte hier.