Magischer Klangzauber

Grötzinger Musiktage: Philharmonisches Sextett Stuttgart begeistert mit Brahms und Schönberg

 

0 DUMMYBILD ARTIKEL

Sehr selten ist im Konzert die Formation „Streichsextett“ zu hören – und das ist äußerst bedauerlich, denn für diese Besetzung existieren großartige Werke: Johannes Brahms etwa gelang damit der Durchbruch; Arnold Schönberg schuf seine „Verklärte Nacht“, ein Schlüsselwerk des Fin de Siècle, ursprünglich ebenfalls für Streichsextett.
Kürzlich waren diese Werke - den Grötzinger Musiktagen sei Dank! – mit dem Philharmonischen Sextett aus Stuttgart in der evangelischen Kirche Grötzingen zu erleben. Das sommerliche Kammermusikfestival widmet sich immer wieder solchen spannenden Raritäten; am kommenden Sonntag (19 Uhr) steht in der Grötzinger Begegnungsstätte unter anderem Musik von Ermanno Wolf-Ferrari auf dem Programm. 

Der Zugriff auf diesen Artikelbereich ist nur unseren Abonnenten gestattet. Wenn Sie bereits ein Abonnement besitzen, loggen Sie sich bitte ein. Um sich für ein neues Abonnement anzumelden, klicken Sie bitte hier.