Lebenskunst und Sterbekunst

Daniil Trifonov spielte Bachs "Kunst der Fuge" im Festspielhaus Baden-Baden

 

0 DUMMYBILD ARTIKEL

Im Rahmen der sommerlichen Kammermusikreihe „En suite“ gastierte der russische Ausnahme-Pianist Daniil Trifonov jetzt im Festspielhaus Baden-Baden – und widmete sich ganz der Musik von Johann Sebastian Bach. Dessen Meisterwerk „Die Kunst der Fuge“, entstanden im Jahrzehnt vor seinem Tod, führt die barocke Satztechnik des Kontrapunkts nochmals zu einem Höhepunkt, und dementsprechend markiert dies auch den Abschluss einer gesamten Epoche.
Etliche Künstler haben Aufnahmen vorgelegt, vom legendären Glenn Gould bis hin zu Grigory Sokolov. Unter dem Titel „The Art of Life“ folgt demnächst eine Einspielung mit Trifonovs Sicht auf Bach. 

Der Zugriff auf diesen Artikelbereich ist nur unseren Abonnenten gestattet. Wenn Sie bereits ein Abonnement besitzen, loggen Sie sich bitte ein. Um sich für ein neues Abonnement anzumelden, klicken Sie bitte hier.