Bruckner, fragil und luzide

"Karlsruher Meisterkonzerte": Die Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz mit Bruckners Siebter in der Kammermusik-Fassung

 

0 DUMMYBILD ARTIKEL

Zugegeben, die oben genannten Adjektive fallen einem wohl eher zuletzt ein, wenn von Anton Bruckner die Rede ist. Doch auf die äußerst reizvolle Kammermusik-Fassung seiner siebten Sinfonie (diese Bearbeitung ist ein Gemeinschaftswerk von Hanns Eisler, Erwin Stein und Karl Rankl) trifft genau das zu. Im Konzerthaus Karlsruhe war sie jetzt zu erleben – im Rahmen eines Nachholtermins in der Reihe der „Karlsruher Meisterkonzerte“. Unter Chefdirigent Michael Francis spielten Mitglieder der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. 

Der Zugriff auf diesen Artikelbereich ist nur unseren Abonnenten gestattet. Wenn Sie bereits ein Abonnement besitzen, loggen Sie sich bitte ein. Um sich für ein neues Abonnement anzumelden, klicken Sie bitte hier.