Digitales Hausfestspiel Baden-Baden mit Diana Damrau, den Jussen-Brüdern und Haydns "Sieben letzte Worte"

| Christine Gehringer | PAMINA kurz notiert

(red.) Mit der Oster-Ausgabe des „Digitalen Hausfestspiels“ setzt das Festspielhaus Baden-Baden vom 1. bis zum 5. April seine Reihe der live gestreamten Konzerte fort. Von der Bühne des Festspielhauses sind dann im Internet die Konzerte der Sopranistin Diana Damrau, des Klavierduos Arthur und Lucas Jussen und der Mitglieder der Berliner Philharmoniker zu erleben. Neben Solisten und Kammerensembles der Berliner Philharmoniker ist ebenso das gesamte Orchester Teil des Geschehens – und zwar in einer Übertragung des Kultursenders Arte aus der Berliner Philharmonie am Ostersonntag um 17 Uhr; Chefdirigent Kirill Petrenko dirigiert Tschaikowsky und Rachmaninow.
Das Konzert ist nicht nur im Fernsehen zu sehen, sondern ebenfalls live auf der Website des Festspielhauses Baden-Baden abrufbar. Es handelt sich dabei um die Aufzeichnung des ersten Live-Konzerts in der Berliner Philharmonie seit Oktober 2020. Das vielbeachtete Konzert vor 1000 getesteten Besuchern am 20. März 2021 ist Teil eines Berliner Modellversuchs zur sicheren Öffnung von Kulturstätten.
Wie schon bei der Erstausgabe im Februar soll beim Hausfestspiel neben der Musik die online-Interaktion zwischen Künstlern und dem Publikum im Mittelpunkt stehen, teilte das Haus mit. Auch diesmal wird es möglich sein, über die Social-Media-Kanäle des Festspielhauses, sowie per E-Mail oder Telefon vorab und während des Streamings Fragen zu stellen. Sozusagen als „heißer Draht“ von den heimischen Bildschirmen zu den Künstlern stehen während der Streamings auch die Kommentarfunktionen bei Vimeo, Youtube und Facebook zur Verfügung.
Den Auftakt des Festivals machen die Klaviervirtuosen Arthur und Lucas Jussen. Die Brüder spielen am Gründonnerstag, den 1. April 2021 ab 20.15 Uhr zwei Flügeln Werke von Mozart, Schubert und Schostakowitsch. Am Karsamstag, den 3. April (ebenfalls 20.15 Uhr) ist Diana Damrau auf der Festspielhausbühne zu erleben. Gemeinsam mit Helmut Deutsch am Klavier wird sie Schumanns „Frauenliebe und –leben“, dazu weitere Lieder von Robert Schumann sowie Richard Strauss interpretieren und mit spanischen Melodien südländisches Flair nach Baden-Baden bringen. Zu Karfreitag spielt das Marzona Quartett um 17 Uhr Joseph Haydns „Letzte Worte des Erlösers am Kreuz“. Begleitet wird Haydns Musik von einem Gespräch des Philosophen Thomas Dworschak mit den Musikern und mit Festspielhaus-Intendant Benedikt Stampa. Zum „musikalischen Oster-Frühstück“ laden am Ostermontag, den 5 April (11 Uhr) weitere Musiker der Berliner Philharmoniker. In diesem Streaming-Konzert stehen Werke von Schubert und Mozart auf dem Programm, dazu Tschaikowsky und Puccini.

Schauen Sie sich auch unsere anderen Bereiche an

Jetzt Zeitpass sichern

Sichern Sie sich jetzt Ihren Zeitpass und lesen Sie alle Artikel in der vollen Länge!
call-to-action-mobil-741663f0 Digitales Hausfestspiel Baden-Baden mit Diana Damrau, den Jussen-Brüdern und Haydns "Sieben letzte Worte" – Pamina Magazin - das Online-Magazin für klassische Musik in der Südwest-Region.

Jetzt Zeitpass sichern

Sichern Sie sich jetzt Ihren Zeitpass und lesen Sie alle Artikel in der vollen Länge!