Von Leidenschaft und Liebeswerben

Europäische Kulturtage Karlsruhe: Barocke Lautenlieder und Instrumentalmusik mit dem Ensemble "Les Escapades"

 

0 DUMMYBILD ARTIKEL

„Flow my tears“ - das sind schon beinahe geflügelte Worte. Sie stehen sinnbildlich für das frühbarocke Lautenlied, in diesem Fall das elisabethanische: Es ist das berühmteste Werk des englischen Komponisten und späteren Hoflautenisten John Dowland.
Ende des 16. Jahrhunderts wurde das Stück zuerst unter dem Titel „Lachrimae Pavane“ veröffentlicht, und auch der norddeutsche Barockkomponist Heinrich Scheidemann verarbeitete dieses Thema in einer Pavane – wie sich überhaupt die Komponisten aus England, Frankreich, Spanien und Deutschland wechselseitig inspirierten.
Das zeigten jetzt die Musikerinnen des Gambenconsorts „Les Escapades“ in ihrem zweigeteilten Konzertvideo aus der Altkatholischen Kirche im Rahmen der Europäischen Kulturtage. Als Gäste hatten sie sich die Sopranistin Monika Mauch und die Lautenistin Andrea Baur eingeladen. Wer noch einmal eintauchen möchten in die Welt des Früh- und Hochbarock, wer in der empfindsamen Melancholie „mitleiden“ oder in freudigen Springtänzen die leidenschaftliche Liebe feiern möchte: Auf Youtube (EKT TV) ist das Video noch bis zum Ende der Kulturtage (16. Mai) abrufbar. 

Der Zugriff auf diesen Artikelbereich ist nur unseren Abonnenten gestattet. Wenn Sie bereits ein Abonnement besitzen, loggen Sie sich bitte ein. Um sich für ein neues Abonnement anzumelden, klicken Sie bitte hier.