Bei Bach klingt bereits Piazzolla durch

Bruchsaler Schlosskonzerte: Fulminanter Saison-Abschluss mit dem Signum Saxophon Quartett

 

190510 Signum Quartett

Zur Region Kraichgau haben diese Musiker offenbar eine spezielle Verbindung: Der ungarische Akkordeonist Krisztian Palagyi, an diesem Abend Gast-Solist beim Konzert des Signum Saxophon Quartetts, gewann in Bruchsal einen internationalen Akkordeonwettbewerb und bemerkte augenzwinkernd, er sei jetzt gewissermaßen "deutscher Meister" . Einer der Saxofonisten wiederum erzählte, dass er als Zehnjähriger mit dem Musikverein seiner slowenischen Heimat bei einem Gastspiel bereits in Untergrombach gewesen sei - wobei ihm dabei vor allem die Trinkfreude der dortigen Bevölkerung im Gedächtnis geblieben ist.
Sympathisch und bodenständig wirkten die fünf jungen Musiker - und sorgten für einen hochvirtuosen Ausklang der diesjährigen Bruchsaler Schlosskonzerte.  

Der Zugriff auf diesen Artikelbereich ist nur unseren Abonnenten gestattet. Wenn Sie bereits ein Abonnement besitzen, loggen Sie sich bitte ein. Um sich für ein neues Abonnement anzumelden, klicken Sie bitte hier.